Konzept

Das Kunst Und Kultur (kurz KUK-) Atelier in Kevelaer am Niederrhein ist Malatelier, Ausstellungsraum und Veranstaltungsort zugleich.

Wir KUK- Künstler Roberto Carlos Treviño Rodriguez und Frederike Wouters aus Kevelaer haben uns diesen Arbeitsplatz nahe der Kevelaerer Basilika ganz bewusst geschaffen.

Hier im Zentrum von Kevelaer werden Bilder gemalt und ausgestellt, die inspiriert werden durch die Stadt, deren Umgebung, deren Bewohner und durch die vielen Geschichten, die hier erzählt werden.

Warum Kevelaer? Was verbindet uns mit Kevelaer?

Ich bin in Winnekendonk aufgewachsen und habe in Kevelaer das Gymnasium besucht. Nach meinem Abitur verschlug es mich zwar für eine Pferdewirtausbildung nach Uedem-Keppeln, danach für einen Pferdejob nach Namibia und für ein Marketing Studium in die Niederlande und nach Spanien, aber letztlich bin ich dann doch wieder als selbstständige Unternehmerin in Kevelaer gelandet, weil ich mich hier einfach sehr wohl und mit der Gegend und ihren Menschen verbunden fühle.

Und Roberto? Ein Mexikaner aus Monterrey in Kevelaer? Warum?

Roberto ist Autodidaktischer Künstler. Das nicht, weil er es unbedingt wollte, sondern viel mehr, weil ihm und seinen Eltern das Geld fehlte damit er sein Grafikdesignstudium abschließen konnte, das er begonnen hatte. Nichtsdestotrotz blieb er aber am Ball, entwickelte seine kreativen Fähigkeiten weiter und verdiente seinen Lebensunterhalt mit Zeichnungen, Öl- und Acrylmalerei, Wandmalerei und dem Unterrichten in der Airbrush-Technik. Seit 2004 malte Roberto jedes Jahr beim Straßenmalfestival Bella Via in Monterrey Gemälde auf das Straßenpflaster. Seine Erfolge in der Straßenmalerei ließen Roberto über die Mexikanischen Grenzen hinweg nach Großbritannien, Deutschland, Italien, Frankreich, in die Niederlande und in die USA reisen und an verschiedenen Streetartevents teilnehmen zu denen er genau wie ich auch eingeladen wurde.

Wir lernten uns beim Straßenmalen in Wilhelmshaven kennen und touren heute gemeinsam für mein Unternehmen FreddArt Streetpainting durch die Weltgeschichte, werden als 3D Straßenmaler von Städten oder Einkaufcentren gebucht, organisieren StreetArtevents und sind vieler Orts ein echter Publikumsmagnet.

Aus diesem Grund dient uns das KUK Atelier in unserer Straßenmalsaison auch hauptsächlich als stiller Ausstellungsraum. Die beiden sehr großen Schaufenster ermöglichen diese praktische saisonbedingte Doppelnutzung.

Vision und Angebot:

Das KUK-Atelier ermöglicht uns insbesondere unser kulturelles Netzwerk weiter zu spannen und mit dem was wir machen auch lokal präsent zu sein. Es macht uns Freude hier vor Ort einen kulturellen Austausch zu fördern und sowohl uns selbst als auch unseren Besuchern jeden Alters neue Kunsterlebnisse zu ermöglichen.

So sind neben unseren eigenen Ausstellungen und Malworkshops auch spontane Musik- und Gesprächsabende sowie Kleinkunstauftritte und Kunstausstellungen teil des Angebotes.

Unser Atelier ist also kein klassisches Ladenlokal mit täglich geregelten Öffnungszeiten.

Über diese Internet Seite und die sozialen Medien wie Facebook und eine Whats App Gruppe, können Interessierte sich über aktuelle Veranstaltungen und Angebote informieren.

Es ist alles noch sehr offen und nicht nur von uns selbst, sondern auch von den Kevelaerer Bürgern frei gestaltbar – wir lassen uns gerne auf neue Ideen und Anreize ein und hoffen durch unsere Arbeit etwas für den Kunst- und Kultursektor in Kevelaer tun zu können, denn Kunst, Kultur und Kreativität tut einer Stadt und ihren Bewohnern gut.

Wir würden uns freuen, Sie einmal persönlich in unserem Atelier begrüßen zu dürfen. Kontaktieren Sie uns einfach und wir vereinbaren ein Treffen!

Mit freundlichen Grüßen,

Frederike Wouters & Roberto Carlos Treviño Rodriguez

KUK Kuenstlerin Frederike WoutersFotografia