Weihnachtsoratorium 2017 am 23. Dezember bei Endress

20:15 Woutsche solo – Lieder zum Weltuntergang
21:30 Aus Euphorie – Rapkustik zum Abfeiern
23:00 Neuys Connection – Elektro-Gefrickel zum Schluss

Einlass 20 Uhr; 10€; ab 18 Jahre

VVK gestartet – Bücherstube Aengenheyster – begrenzte Besucherzahl !!!

Was gibt es dieses Jahr zum Fest? Drei mal Kevelaer!

Gegen 20.15 Uhr beginnt „Woutsche“ den Abend. Diesmal solo mit Akustik-Gitarre und feinen Liedern im Gepäck. Ob auch der ein oder andere „Noise-Maker“ eingesetzt wird, bleibt offen. Jedenfalls wird es „nicht lustig“ wenn Agrobusiness mit Urbanem Gärtnern unterwandert wird, der Weltuntergang auf kurz oder lang unumgänglich scheint und selbst der Fisch mit drei Augen (Blinki) im Brackwasser verreckt. Frohe Weihnachten.

Traditionell am Start sind gegen 21.30 Uhr die Jungs von “ Aus Euphorie„. Deutschsprachiger Rap, vorgetragen von Janes de Mür ( Woodrose) trifft auf akustische Gitarren und Cajon-Percussion. Neben zahlreichen Gigs am Niederrhein, u.a. beim Courage Festival 2016 und als Support für Johannes Oerding, ist das Weihnachtsoratorium ein Heimspiel. Befindet sich der Proberaum der Band doch in de Mürs Gartenhaus in Kevelaer. Also, hoch die Tassen and bounce your head!

Electro? Electronica? Beats? Kevelaer??? Yes!!! Ab ca. 23.00 Uhr bis zum Schluss. Seit einem knappen Jahr treffen sich die beiden Musiker Daniel Neuys und Taste Kapuze regelmäßig im Kevelaerer Proberaum zum jammen. Womit? Mit Sounds! Synthesizer-Klänge mischen sich mit E-Gitarrensounds, werden live geloopt, durch Effekt-Ketten geschickt, gefiltert und mit Beats unterlegt. Es ertönt Geigerzählerknarzen oder „Trumps Rede vor der UN“. Aber wer sich davon nicht aus dem Takt bringen lässt, kann getrost das Tanzbein schwingen. Neuys Connection – fresh, must see.

Unterstützt durch: Zeltplatz Anna Fleuth, KUK-Atelier Kevelaer, Inside Kevelaer e.V., Bücherstube Aengenheyster

Bild könnte enthalten: Text